Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Der Hochflor-Kinderteppich

Kinderteppich als Hochflor? Ja, warum denn eigentlich nicht. Wer sich allerdings dafür entscheidet, sollte ein paar kleine Aspekte beachten, denn: Der Teppich im Kinderzimmer sorgt nicht alleine für Behaglichkeit.

Kuscheln, spielen, warme Füße ... das sind doch mal ganz wesentliche Argumente für einen Teppich im Kinderzimmer, oder?

Nun, dann sollte der Teppich auch diesen Ansprüchen gerecht werden. Besonders kuschelig ist ein Hochflor-Kinderteppich. Damit die Freude über diesen Bodenbelag auch anhält, sind ein paar Kleinigkeiten zu berücksichtigen.

  • Wählen Sie nur eine robuste Qualität aus. Das erspart viel Mühe bei der Pflege. Dazu stehen übrigens Tipps auf dem Waschzettel, den jeder Teppich tragen sollte.
  • Wählen Sie nur Produkte aus, die den Öko-Test bestanden haben. So können Sie sicher sein, dass zum Beispiel die Farben des Hochflor-Kinderteppichs unbedenklich sind.
  • Verfügen Sie über eine Fußbodenheizung? Das ist prima. Richtig eingestellt, verbreitet sie eine wunderbare Wärme. Das Problem: Nicht alle Kinderteppiche sind für Böden mit Fußbodenheizung gedacht. Fragen Sie explizit danach.
  • Hochflor-Kinderteppiche müssen regelmäßig gereinigt werden, da das einfache Saugen nicht sämtliche Schmutzpartikel entfernen kann. Milben, Staub und sontige Elemente gehören schlichtweg nicht in einen Kinderteppich. Das heißt: Die Qualität sollte so gewählt werden, dass der Teppich nicht unter der regelmäßigen gründlichen Reinigung leidet.

Kleiner Tipp zuletzt: Kinderteppiche gibt es in allen Farben und mit vielen Mustern. Sie sind in der Regel alle sehr robust, weil eben als Kinderteppich konzipiert.

Unifarbene Teppiche sind aber empfindlicher, was die Auffälligkeit möglicher Flecken betrifft. Bei Mustern im Teppich fallen diese nicht ganz so stark auf.


webdesign by elf42