Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Der Kinderteppich als Gestaltungselement

Das moderne Kinderzimmer ist längst nicht mehr ein Zimmer, das schlichtweg einen Zweck hat, ganz im Gegenteil: Es soll dem Nachwuchs Behaglichkeit, Spaß, Geborgenheit und Phantasie vermitteln.

Für Eltern, die alle diese Aspekt beachten wollen, ist die Gestaltung des Raumes für den Nachwuchs also nicht wirklich eine leichte Aufgabe. Und das gilt auch für Auswahl des richtigen Kinderteppichs.

Die Einrichtung eines Kinderzimmers folgt in erster Linie dem Alter des Nachwuchses. Und das hat auch Einfluss auf die Wahl des richtigen Teppichs für den Nachwuchs, wenn es denn ein Teppichboden oder Kinderteppich sein soll. Doch das ist längst nicht alles. Wir haben mal ein paar Aspekte dazu aufgeschrieben:

  • Das Alter Ihres Kindes entscheidet natürlich über die gesamte Einrichtung des Kinderzimmers. Vom Bett über den Schrank bis hin zum Teppichboden, den Teppich, die Tapete und den textilen Behang.

  • Wichtig ist die Entscheidung über einen Teppichboden oder einen Kinderteppich. Während der Kinderteppich, ihn gibt es für jedes Alter mit entsprechenden Motiven und passendem Desing, ein frei verlegbarer Teppich mit Kettelsaum oder anderem Abschluss ist, wird ein Teppichboden meist vollflächig verlegt. Hier wäre eine möglichst neutrale Auslegware sinnvoll, wenn Sie mehr auf Aktzente setzen.

  • Achten Sie bei der Auswahl des passenden Teppichbodens oder Kinderteppichs darauf, dass die Farbgebung Einfluss auf das Wohlergehen des Nachwuchses haben kann.

    Jede Farbe übt ihre eigene Wirkung auf das Unterbewusstsein aus, jede Farbkombination wirkt unterschiedlich. Diese Erkenntnis hat nichts mit dem Alter des Kindes zu tun.

    Sobald es Farben wahrnehmen kann, üben diese ihre Wirkung aus. Das gilt auch dann, wenn Ihr Kind Farben noch nicht beim Namen nennen kann.

  • Wilde Motive sorgen für Unruhe. Das gilt grundsätzlich und für alle Altersstufen. Wenn Sie ein wildes Motiv einbinden, sollten Sie an anderer Stelle im Zimmer unbedingt für Ruhe sorgen. Das gleicht aus.

  • Achten Sie darauf, dass Sie keine zu harten Kontraste in den Farben wählen. Das kann die Wahrnehmung unter Umständen stören und Agressionen wecken. Dieser Fakt gilt sowohl für den Spielteppich als auch für alle anderen Elemente der Einrichtung im Kinderzimmer.


Im Zweifel sollten Sie sich von einem Fachmann beraten lassen. Es sollte aber ein Experte für Kinderzimmer sein.

Weitere Ratgeber:

Der nächste Ratgeber befasst sich mit den Eigenschaften eines Kinderteppichs.



webdesign by elf42